Das MVZ

Die Abkürzung MVZ steht für Medizinisches Versorgungszentrum. Ähnlich wie in einer Gemeinschaftspraxis arbeiten die Ärzte in einem MVZ an einem gemeinsamen Praxissitz fachübergreifend zusammen.
Die Verbindung von ärztlichen sowie nichtärztlichen Tätigkeiten stellt eine Besonderheit des Medizinischen Versorgungszentrums dar. So arbeiten in einem MVZ nicht ausschließlich Ärzte zusammen, es können auch Sozialpädagogen und andere Heilberufe vertreten sein wie beispielsweise Apotheken oder häusliche Krankenpflege.
Das MVZ Versorgungszentrum Bodenschatz existiert seit 2005 und befindet sich direkt in der Nähe des Krankenhaus Mittweida.
mvz

Welche Fachbereiche sind vertreten?

Der Schwerpunkt wird auf die Behandlung von neurologisch-psychiatrischen Erkrankungen gelegt. Im MVZ Mittweida arbeiten derzeit Psychologen und Psychotherapeuten, Neurologen und Neurochirurgen, sowie Sozialpädagogen zusammen.

Welche Behandlungsmethoden werden angeboten?

Die verschiedenen Ärztinnen und Ärzte bieten Behandlung in den Fachbereichen Neurologie sowie Psychiatrie an, darunter auch im Spezialgebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Außerdem werden Behandlungen mit Naturheilverfahren und Akupunktur angeboten. Die im MVZ Mittweida tätigen Sozialpädagogen sind außerdem Leistungserbringer der Soziotherapie.

© 2017 MVZ Mittweida.
erstellt von activeR-Media