Sozialpädagogik

Die Sozialpädagogik befasst sich mit den Lebensumständen eines Menschen. Sie beschäftigt sich mit dem sozialen Umfeld eines Menschen ebenso wie mit seinen persönlichen Fähigkeiten und Eigenschaften. Einerseits wird der einzelne Mensch beleuchtet, andererseits der gesellschaftliche Rahmen, in dem er sich bewegt. Das Ziel der Sozialpädagogik ist es, ein Gleichgewicht zwischen den Bedürfnissen des einzelnen Menschen und den Anforderungen der Gesellschaft herzustellen.
sozial

Man kann die Sozialpädagogik in drei Schwerpunkte unterteilen: die Einzelfallarbeit, die sich auf eine Verbesserung der Lebensbedingungen des Einzelnen konzentriert, die soziale Gruppenarbeit und die Gemeinwesenarbeit, die eine Verbesserung sozialer Strukturen innerhalb einer Gemeinschaft zum Ziel hat.

Sozialpädagogen arbeiten beispielsweise therapeutisch orientiert mit psychisch kranken Menschen, leisten Familien-, Kinder- und Jugendarbeit, geben Bewährungs- und Flüchtlingshilfe und übernehmen betreuende und beratende Funktionen.

Im Fall sozialpädagogischer Arbeit mit psychisch Kranken ist das Tätigkeitsspektrum breit gefächert und umfasst Förderung und Anleitung zur Selbsthilfe, soziales Training, Prävention und Nachsorge ebenso wie Angehörigenarbeit, sozialpolitische Arbeit und öffentliche Präsentation.

 

© 2017 MVZ Mittweida.
erstellt von activeR-Media